Mach’s mit Nussbaum

Mach’s mit Nussbaum

Von Odett Schumann

Mach’s mit Nussbaum

Seien wir mal ehrlich, hierzulande sieht man in Wohnräumen vor allem Holzmöbel aus Buche und Birke. Doch der heimliche Star und gewissermaßen auch der Mercedes unter den Hölzern, ist der Nussbaum. Gern auch als Walnuss bekannt, beweist das markante Holz häufig als Sitzmöbel, Sideboard oder Bücherregal sein Können. Und das nicht ohne Grund! Wir von PASCHEN sind jedenfalls Fan von Nussbaum-Holz und ihrer betörenden Optik.

Was macht Nussbaum so besonders?

Ähnlich wie die Eiche verfügt Nussbaum über eine äußerst charismatische Textur. Wilde Maserungen und Asteinschlüsse verleihen Möbelstücken entsprechend eine ausgesprochen lebhafte Optik. Doch eine wirklich einnehmende Facette von Walnuss-Holz ist ihre warme, orange-braune Färbung, die einem Raum enorm viel Gemütlichkeit verleiht wie es kaum ein anderes Holz schafft. Gerade, wenn ein Wohnbereich überwiegend in kühlen Farben eingerichtet ist, kann die Walnuss diesen Look elegant und treffsicher ausgleichen. Und schon ist die Harmonie im Raum wieder hergestellt!

Das Zuhause mit Nussbaum einrichten

Ein Möbelstück aus Nussbaum, unabhängig von Größe, Form und Design, verfügt zweifelsfrei über eine visuelle Magnetwirkung. Sprich, man kann seinen Blick nur schwer von jenem Objekt abwenden! Das dunkle Holz mit seiner besonderen Oberflächenbeschaffenheit dominiert schlichtweg den Raum und stellt wiederum andere Möbel gern mal in den Schatten, was allerdings nichts Schlimmer bedeuten muss. Solch ein Signature Piece, wie das Nussbaum-Möbel eines ist, lässt sich besonders harmonisch in ein Ambiente einbetten, wenn der Rest der Einrichtung wesentlich reduzierter in seinem Design ausfällt. Gern dürfen auch Wandfarbe und andere Möbelstücke hierbei in eher kühlen Tönen gehalten sein. So entsteht auf geschmackvolle Weise eine optische Balance im Raum!

Was es noch zu wissen gilt...

Bei all ihren schönen Eigenschaften, sollte man aber auch über die Kehrseite dieses Holzes Bescheid wissen. Ein Grund warum Nussbaum nicht immer die erste Wahl ist, ist oftmals der finanzielle Aspekt. Denn Walnuss-Holz liegt als Edelholz tendenziell etwas höher im Preis. Grund dafür ist unter anderem, dass das heimische Holz weniger verfügbar ist als andere Holzarten aus hiesigen Gegenden. Alternativ wird sich daher häufig eher für ein Möbel aus Furnier statt Massivholz entschieden. Für was würdest du dich entscheiden: Nussbaum als Furnier oder Massivholz?