Holzkunde: Welches Massivholz passt zu meinem Zuhause?

Holzkunde: Welches Massivholz passt zu meinem Zuhause?

Von Valeria Kels

Holzkunde: Welches Massivholz passt zu meinem Zuhause?

Neben den passenden Maßen und einem ansprechenden Design spielt beim Kauf eines neuen Möbelstücks vor allem auch dessen Qualität eine elementare Rolle. In Zeiten eines gesteigerten Bewusstseins für unsere Umwelt und damit verbunden auch für mehr Nachhaltigkeit, soll das Möbel ein möglichst langes Leben haben. Wie gut, dass die Holzmöbel von PASCHEN aus hochwertigem Massivholz gefertigt werden. Zur Auswahl steht die Qualität in verschiedenen Holzarten, die wir euch gern in diesem Blog-Post einmal genauer vorstellen wollen.

Die Holzarten und deine Vorteile

Ahorn
Farblich tendiert Ahornholz in Richtung Hellgelb bis Weiß. Dadurch wirkt das Holz ausgesprochen edel und sanft. Möbel aus Ahornholz eignen sich daher ideal, wenn ein Hauch skandinavisches Flair durch die eigenen vier Wände wehen soll.

Birke
Auch das beliebte Birkenholz ist betont hell in seiner Tonalität, wodurch sich spannende Kontraste mit dunkleren Farben, Hölzern und anderen Materialien ergeben. Birkenholz ist aufgrund seines hohen Vorkommens eine vergleichsweise günstigere Massivholzart.

Buche
Typisch für Buchenholz ist die rötliche Einfärbung, welche durch Dämpfungsprozesse hervorgerufen wird. Gleichzeitig macht das Dämpfen die Buche auch extrem elastisch und biegbar, weshalb sie sich gut für den Möbelbau eignet.

Buche rustikal
Diese Qualität ist ganz klar ein Holz mit Charakter. Denn Möbel aus rustikaler Buche sind gezeichnet von einer ausgeprägten Maserung und Astlöchern. Eine Optik also, die zugegebenermaßen nicht für jeden Geschmack etwas ist, dafür ist es aber in jedem Fall etwas Besonderes. Auch hier sticht eine rötliche Färbung dezent hervor und betont den urigen Charme einmal mehr.

Eiche
Unter all unseren Holzarten ist die Eiche die härteste, widerstandsfähigste und langlebigste aller Qualitäten. Doch wirklich auffällig wird Eichenholz dank seiner lebendigen Oberflächenstruktur, die fast schon Geschichten zu erzählen vermag. Mit Möbeln aus Eichenholz wird ein Zuhause gleich in vielerlei Hinsicht enorm aufgewertet.

Eiche rustikal
Diese Holzart könnte wilder in ihrer Textur nicht sein. Naturbelassen mit all ihren Astlöchern und Einschlüssen ist dieses Eichenholz alles andere als perfekt. Genau dadurch löst Eiche rustikal aber auch so eine besondere Faszination beim Einrichten aus. In Kombination mit rauen Materialien wie schwarzem Stahl wird der besondere Holzcharakter herausgekitzelt.

Erle
Markant für das ausgesprochen feinporige und sehr elastische Edelholz ist dessen rostrote Färbung in Verbindung mit einer betont dunklen Maserung. Die originelle Optik der Erle bedarf ein behutsames Händchen beim Einrichten. Gern der warmen Holzfarbe ein paar “kühle" Akzente entgegensetzen.

Kirschbaum
Auch das Holz der Kirsche ist bei Möbeln sehr beliebt. Nicht ohne Grund, denn die gelb-rötliche bis bräunliche Verfärbung weiß in jedem Fall visuell zu bezirzen. Das mittelharte Holz zählt zu den klassischen Edelhölzern und ist für den hochwertige Möbelbau, Innenausbauten sowie Parkettböden bekannt.

Nussbaum
Konkret ist mit Nussbaum das Holz des Walnussbaums gemeint. Auch dieses Holz passt in keine Schublade (und wenn dann nur in eine besonders hochwertige). Allein seine dunkelbraune Färbung verleiht Nussbaumholz eine ausgesprochen einzigartige Charismatik. Dank seiner nahezu leuchtenden Holzstrahlen hebt sich diese Qualität einmal mehr von anderen Holzarten ab.